Brokat zieht dicken Fisch an Land

Donnerstag, 2. November 2000 19:03

BROKAT Infosystems AG (WKN: 522190; NASDAQ: BROAF): Nachdem der Aktienkurs des Softwareanbieters Brokat am Dienstag in Frankfurt um mehr als 17% gefallen war, konnte er am heutigen Donnerstag Zugewinne von 5,62% verbuchen.

Nach den enttäuschenden Quartalsergebnissen, die das Unternehmen am Dienstag veröffentlicht hatte, konnte am Donnerstag Erfreuliches berichtet werden: Das Unternehmen hat einen vielversprechenden Auftrag erhalten. T-Motion – ein Joint Venture zwischen der Deutschen Telekom und T-Mobile International – hat beschlossen, auf Brokat-Produkte zurückzugreifen, um das Bezahlen per Mobiltelefon zu ermöglichen. T-Motion wird die Produkte Twister und Mobile Payment Suite aus dem Hause Brokat nutzen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...