Brocade sieht schwaches Geschäft – Entlassungen

Freitag, 22. November 2002 08:42

Der führende Anbieter von Komponenten für Storage Area Networks (SAN) Systeme Brocade Communications Systems (Nasdaq: BRCD<BRCD.NAS>, WKN: 922590<BCS.FSE>) rechnet mit einem signifikanten Umsatzrückgang für das laufende erste Fiskaljahr 2003, in Folge dessen das Unternehmen 12 Prozent seiner Arbeitsplätze streichen will. Bereits im August dieses Jahres warnte das Unternehmen vor schwächeren Umsatz- und Gewinnzahlen, nachdem sich die Investitionsschwäche in der IT-Industrie weiter fortsetzte. Für das am 26. Oktober zu Ende gegangene vierte Fiskalquartal meldete das Unternehmen einen Gewinn von 15,8 Mio. US-Dollar oder sieben US-Cent je Aktie. Ausgeschlossen einmaliger Erträge konnte Brocade damit einen operativen Gewinn von fünf Cent je Aktie einfahren. Die Umsatzerlösen kletterten um 31 Prozent auf 153,1 Mio. US-Dollar, nach 116,5 Mio. Dollar im Vorjahr.

Für das ebenfalls beendete Gesamtjahr 2002 meldet Brocade einen Gewinn von 59,7 Mio. Dollar oder 25 Cent je Aktie bei einem Umsatzplus von 9,6 Prozent, wobei der Speicherspezialist 562,3 Mio. Dollar umsetzen konnte. Insgesamt rechnet Brocade im anstehenden ersten Fiskalquartal mit Einnahmen zwischen 120 und 125 Mio. Dollar, wobei die Gesellschaft auf operativer Basis ein ausgeglichenes Ergebnis erzielen will.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...