Broadwing plant Umbenennung

Freitag, 16. Mai 2003 15:13

Nach einer internen Untersuchung weist die US-Telefongesellschaft Broadwing (NYSE: BRW<BRW.NYS>, WKN: 859609<CIB.FSE>) ihren Finanzchef John Cassidy zurecht. Broadwing leitete im Vorfeld eine Untersuchung im Bezug auf Cassidys finanzielle Beteiligung an dem US-Unternehmen Scoreboard Systems ein, welches der Top-Manager im Jahre 1996 mit gründete. Cassidy verkaufte anschließend eine Beteiligung an Scoreboard für 1,67 Mio. US-Dollar im Oktober 1997, als der Top-Manager gleichzeitig Präsident der Broadwing-Einheit Cincinnati Bell Wireless war.

Anschließend unterzeichnete Broadwing Aufträge mit Scoreboard, wovon Cassidy letztendlich eine Abschlusszahlung in Höhe von 676.000 US-Dollar im Jahr 2002 erhielt. Broadwing zahlte Scoreboard von 1997 bis zum 2002 insgesamt 3,5 Mio. Dollar für in Anspruch genommene Services.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...