Broadvision stürzt ab

Dienstag, 3. April 2001 15:36

Broadvision (Nasdaq: BVSN<BVSN.NAS>, WKN: 901599<BDN.FSE>) Nachdem der Wettbewerber Art Technology Group bereits während des Handels nach einer Gewinnwarnung um 50 Prozent abstürzte, folgte nachbörslich die Warnung von Broadvision. Derzeit zieht das Unternehmen als Schwergewicht im Nemax 50 den Index herunter auf ein Minus von unter 9 Prozent.

Das Unternehmen revidierte die Zahlen für das erste Quartal nach unten. Anstelle eines erwarteten Gewinns von 2 Cent pro Aktie (durchschnittliche Schätzung der Analysten), wird nach den neuesten Prognosen ein Verlust je Aktien von 14 bis 16 Cent anfallen. Der Umsatz wird auf 85 bis 90 Mio. Dollar. geschätzt. Analysten waren durchschnittlich von einem Umsatz von 134 Mio. Dollar ausgegangen. Nach dieser recht deutlichen Herabsetzung fällt die Aktie am Neuen Markt um mehr als 30 Prozent. Dabei hatte Broadvision bereits zuvor mehr als 90 Prozent gegenüber ihrem Höchstkurs verloren.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...