Broadcom: Wenig auf Lager

Freitag, 8. Dezember 2006 00:00

IRVINE - Die Chipindustrie hat in diesem Jahr ein Problem: Zum Ende von 2006 hin haben sich hohe Lagerbestände aufgetürmt. Der Kommunikationschip-Hersteller Broadcom Corp. (Nasdaq: BRCM<BRCM.NAS>, WKN: 913684<BDMA.FSE>) ist davon nicht betroffen, wie CEO Scott McGregor auf einer Investorenkonferenz erklärte.

„Wir sind für das vierte Quartal im Plan und gehen davon aus, das Quartal mit einem für uns annähernd idealen Lagerbestand abzuschließen. Insofern sind wir da sehr beruhigt“, sagte der Manager. In der Branche haben viele Unternehmen mit den Beständen Probleme, da die Kunden zunächst große Bestellungen abgaben, diese aber im Nachhinein zurückfuhren. Laut McGregor habe Broadcom diese Entwicklung bereits im zweiten Quartal 2006 kommen sehen und frühzeitig reagiert. National Semiconductor hingegen musste am gestrigen Abend (Ortszeit) in den USA einen Gewinnrückgang wegen zu hoher Lagerbestände ausweisen (IT-Times berichtete).

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...