Broadcom und Microsoft kooperieren bei IPTV

Montag, 7. Januar 2008 16:29
BroadcomIllustrated.gif

LAS VEGAS - Der US-Breitbandspezialist und Halbleiterkonzern Broadcom (Nasdaq: BRCM, WKN: 913684) ist eine Kooperation mit dem US-Softwarekonzern Microsoft im Bereich IPTV-Produkte eingegangen.

Die Kooperation erstreckt sich dabei unter anderem auf Microsofts Mediaroom IPTV Client-Software, die künftig auf allen set-top Boxen, die mit dem Broadcom System-on-a-Chip BCM7405 bestückt sind, besser zusammenarbeiten soll. Diese Technologie soll OEM-Hersteller und Service-Provider in die Lage versetzen, weiterreichende Features wie das digitale Aufzeichnen von Videos, oder Foto- und Musik-Sharing anzubieten.

Derzeit demonstriert Broadcom auf der CES in Las Vegas seine Digitale TV-Plattform (DTV) am Beispiel von Best Buy und dessen Online-Videodienst, der das Teilen von Videos mit anderen Nutzern ermöglicht.

Meldung gespeichert unter: Broadcom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...