Broadcom stellt erstes Satellitensystem für Wearables vor

GPS-Chips

Dienstag, 25. Februar 2014 14:28
Broadcom

IRVINE (IT-Times) - Der US-Breitbandspezialist Broadcom hat Ende der Vorwoche mit Global Navigation Satellite System (GNSS) System-on-Chip (SoC) den weltweit ersten Location-Chip speziell für tragbare Elektronikgeräte (Wearables) wie Smartwatches und Fitness-Trackers vorgestellt. Broadcom wird diese und andere Innovationen im Laufe des Mobile World Congress in Barcelona präsentieren.

Der BCM4771 GNSS SoC soll 75 Prozent weniger Strom verbrauchen als bestehende Lösungen am Markt, wirbt Broadcom für das neue Konzept. Darüber hinaus sollen erweiterte Features wie Location Batching hinzukommen und die Genauigkeit und die Geschwindigkeit verbessern, wie Distanzen gemessen werden. Der BCM4771 GNSS SoC wurde für den 40 Nanometer-Herstellungsprozess entworfen und kommt mit einem Sensor Hub daher, welcher genaue Daten über die Geschwindigkeit und die zurückgelegte Distanz messen soll. Der BCM4771 soll Ende des ersten Quartals 2014 in ersten Mustern vorliegen, wobei Broadcom mit dem neuen Chip vor allem den boomenden Markt für Wearables ins Visier nimmt. Die Marktforscher aus dem Hause ABI Research rechnen damit, dass der Markt für Wearables mit Mobilfunkverbindung im Jahr 2018 ein Umsatzvolumen von 6,0 Mrd. US-Dollar überschreiten wird. (ami)

Meldung gespeichert unter: Broadcom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...