Broadcom sieht schwächere Umsätze

Montag, 13. September 2004 10:04

Der US-Breitband- und Halbleiterspezialist Broadcom (Nasdaq: BRCM<BRCM.NAS>, WKN: 913684<BDMA.FSE>) rechnet im laufenden dritten Quartal mit niedrigeren Umsätzen als bisher prognostiziert.

Demnach werden sich die Umsätze im laufenden dritten Quartal auf dem Niveau des Vorquartals bewegen. Zuvor stellte Broadcom noch einen Umsatzzuwachs von fünf bis sechs Prozent gegenüber dem Vorquartal in Aussicht. Im vergangenen zweiten Quartal meldete Broadcom einen Umsatz von 641 Mio. US-Dollar und einen Nettogewinn von 32 US-Cent je Anteil. Analysten hatten im Vorfeld damit gerechnet, dass Broadcom mehr als 675 Mio. Dollar und einen operativen Gewinn von 36 US-Cent je Aktie erwirtschaften kann.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...