Broadcom revidiert Umsatzausblick nach unten

Dienstag, 9. Dezember 2008 14:58
Broadcom

IRVINE - Der US-Breitbandchiphersteller Broadcom Corp (Nasdaq: BRCM, WKN: 913684) bekommt die Absatzkrise in der Elektronikindustrie zu spüren. Das Unternehmen revidiert seinen Umsatzausblick für das laufende vierte Quartal und macht hierfür unter anderem signifikante Auftragsstreichungen von Seiten der Kunden verantwortlich.

Für das laufende vierte Quartal 2008 rechnet Broadcom nunmehr mit einem Umsatz von 1,05 bis 1,1 Mrd. US-Dollar, inklusive des übernommenen AMD DTV Geschäftsbereichs.  Zuvor stellte Broadcom an dieser Stelle noch Einnahmen von 1,17 bis 1,235 Mrd. Dollar in Aussicht, ohne Berücksichtung des AMD DTV-Zukaufs.

Meldung gespeichert unter: Broadcom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...