Broadcom nimmt VoIP-Markt ins Visier

Mittwoch, 15. März 2006 00:00

SAN JOSE - Der US-Halbleiterspezialist Broadcom (Nasdaq: BRCM<BRCM.NAS>, WKN: 913684<BDMA.FSE>) nimmt mit neuen Produkten den Markt für Internet-Telefonie ins Visier. Im Rahmen der Spring 2006 VON Konferenz und Expo Messe, welche vom 15. bis 17. März in San Jose stattfindet, will das Unternehmen zwei neue Voice over Internet Protocol (VoIP) Lösungen für den Privatkundenmarkt vorstellen.

Bei den zwei neuen Geräten handelt es sich um einen Terminal Adapter (TA) Router-Chip, und einen low-cost IP-Chip, welcher als eigenständiger VoIP-Prozessor eingesetzt werden kann, um kosteneffektive IP Desktop-Telefonlösungen für kleine und mittlere Firmenkunden zur Verfügung zu stellen. Gepaart mit Broadcoms 54g Wi-Fi-Technik können die Geräte auch als drahtlose Funklösungen genutzt werden, heißt es bei Broadcom. Die beiden neuen Geräte ergänzen das bestehende Broadcom-Produktportfolio im IP-Bereich.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...