Broadcom meldet deutlichen Gewinnrückgang

Mittwoch, 24. Oktober 2007 09:03
BroadcomIllustrated.gif

IRVINE - Der US-Breitbandchiphersteller Broadcom Corp (Nasdaq: BRCM, WKN: 913684) kann im vergangenen dritten Quartal 2007 zwar seine Umsätze leicht steigern, insgesamt muss das Unternehmen jedoch zunächst einen Gewinneinbruch um 75 Prozent hinnehmen.

So berichtet Broadcom von einem Umsatzanstieg auf 950 Mio. US-Dollar, was einem Zuwachs von fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Der Gewinn brach dabei um rund 75 Prozent auf 27,8 Mio. Dollar oder fünf US-Cent je Aktie ein, nachdem im Jahr vorher noch ein Plus von 110,2 Mio. Dollar oder 19 US-Cent je Aktie zu Buche stand.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen im Zusammenhang mit Akquisitionen und Aktienoptionen konnte Broadcom einen Nettogewinn von 164,5 Mio. US-Dollar oder 27 US-Cent je Aktie realisieren, nach einem Nettogewinn von 191,4 Mio. Dollar oder 32 US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Mit den vorgelegten Zahlen konnte Broadcom die Markterwartungen mehr als erfüllen. Analysten hatten im Vorfeld mit Einnahmen von 929,7 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 27 US-Cent je Aktie kalkuliert.

Meldung gespeichert unter: Broadcom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...