Broadcom beliefert Johnson Controls

Dienstag, 24. Februar 2004 15:27

Der Chip-Hersteller und Breitbandspezialist Broadcom (Nasdaq: BRCM<BRCM.NAS>, WKN: 913684<BDMA.FSE>) teilt mit, dass man das Unternehmen Johnson Controls beliefern wird. Demnach setzt der amerikanische Autozulieferer und Hersteller auf Broadcoms Bluetooth-Lösung BCM2033. Über finanzielle Details des Auftrags wurde zunächst nichts bekannt.

Bereits am vergangenen Freitag reichte Broadcom Unterlagen bei der US-Wertpapieraufsichtsbehörde SEC (Securities and Exchange Commission) ein, wonach der Halbleiterhersteller weitere Aktien und Schuldpapiere im Volumen von 750 Mio. Dollar ausgeben will. Broadcom will diese Mittel vor allem für den Ausbau des Tagesgeschäfts nutzen, aber auch Firmen oder eigene Aktien aufkaufen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...