British Telecom meldet Verlust

Donnerstag, 26. Juli 2001 12:01

British Telecommunications Plc. (London: BT<bt.a.ise>;WKN: 869313<BTE.FSE>): British Telecom hat im abgelaufenen Quartal erneut einen Verlust erwirtschaftet. Als Grund wird die angeschlagene Mobilfunktochter genannt.</bt.a.ise>

British Telecom hat im vergangenen Quartal einen operativen Verlust von 119 Millionen Pfund (170 Millionen US Dollar) erwirtschaftet. Letztes Jahr konnte die Gesellschaft im gleichen Zeitraum noch einen Gewinn von 321 Millionen Pfund realisieren. Als Hauptgründe für die Verluste werden die unprofitable Mobilfunksparte und höhere Zinsaufwendungen genannt. Der Zinsaufwand hat sich im letzten Quartal mit 474 Millionen Pfund nahezu verdoppelt. Unter dem neuen Chef Christopher Bland konnte das Unternehmen seine Schulden um 37 Prozent auf 17,5 Milliarden Pfund abbauen, diese Schuldenreduzierung wurde allerdings hauptsächlich durch den Verkauf von Beteiligungen erzielt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...