Breitband liegt klar im Trend

Mittwoch, 11. April 2007 00:00

BERLIN - Die großen deutschen Kabelnetzbetreiber legten beim Breitbandangebot im vergangenen Jahr deutlich zu. Wie der Deutsche Kabelverband am Mittwoch mitteilte, konnte die Zahl der Anschlüsse mehr als verdreifacht werden. Gerade beim Triple-Play-Angebot liegen Angebote wie das von 1&1 der United Internet AG (WKN: 508903<UTDI.FSE>) im Wettkampf mit den Netzbetreibern wie Kabel Deutschland.

Die Kundenzahlen legten laut Branchenverband nur leicht zu, die Wettbewerber aus der Telekommunikationsbranche dominieren nach wie vor. Doch bei den Anschlüssen konnte eine Verdreifachung auf 390.000 Anschlüsse erzielt werden, bei den Telefonkunden verfünffachte sich der Kundenstamm. Beim Pay-TV verdoppelte sich die Kundenzahl auf 1,2 Millionen. Damit lägen die Wachstumsraten der traditionellen Kabelbetreiber wie Kabel Deutschland deutlich über denen der DSL-Wettbewerber wie die United Internet AG. Wie der Branchenverband deutlich machte, solle der Wachstumskurs gehalten werden. Oberstes Ziel sei es, die Reichweite deutlich zu auszubauen. Mit Investitionen von 512 Mio. Euro wollen Kabel Deutschland, Kabel BW und Unity Media rund 19 Millionen Haushalte an die Breitbandnetze anschließen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...