Breitband in den USA auf dem Vormarsch

Freitag, 10. August 2001 10:17

Breitband Internet-Anschlüsse haben im letzten Jahr in den Vereinigten Staaten enorm an Popularität gewonnen. Die amerikanische Regulierungsbehörde für Telekommunikation (Federal Communications Commission, FCC) hat am Donnerstag bekannt gegeben, dass die Zahl der Breitband-Internetanschlüsse im letzten Jahr um 158 Prozent gestiegen ist. Insgesamt konnten somit 7,1 Mio. Breitband Anschlüsse in den USA registriert werden.

De größten Zuwachs gab es bei den DSL-Anschlüssen (Digital Subscriber Line), das Wachstum betrug hier gegenüber dem Vorjahreswert über 435 Prozent. Insgesamt gab es in den USA im Jahr 2000 über 2 Mio. DSL-Anschlüsse. Die in den USA verbreitete ADSL Übertragungstechnologie ist vor allem für Privatpersonen eine Alternative, da die Datenübertragung dem Netz zum Kunden (Download) deutlich schneller ist als die Datenübertragung vom Kunden in das Netz (upload).

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...