Brainpower meldet gesunkenen Umsatz im dritten Quartal

Dienstag, 9. November 2004 19:25

Brainpower N.V. (WKN: 553169<BPW.FSE>): Brainpower, Anbieter von analytischen Anwendungen und technischen Datenmanagementprogrammen für Investmentfirmen, gab heute seine Zahlen für das dritte Quartal 2004 bekannt. Der Umsatz liege bei 1,42 Mio. Euro, was etwa dem Umsatz des Vorjahresquartals entspreche. Dieses Ergebnis sei aber immer noch um 18 Prozent geringer, als der gemeldete Umsatz des Unternehmens im zweiten Quartal 2004.

Der EBITDA-Verlust (Verlust vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Tilgung) beträgt, ohne Abzüge für Neustrukturierungskosten, laut Unternehmensangaben nur noch 635.000 Euro. Im vorherigen Jahr lag der Verlust im dritten Quartal noch bei 1,17 Mio. Euro. Die für laufende Geschäftsvorgänge ausgegebenen Barmitteln entspreche mit 640.000 Euro etwa dem Vorjahresergebnis und fiel etwas geringer aus, als im vorherigen Quartal.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...