Brainpower kann Verluste weiter reduzieren

Donnerstag, 1. August 2002 11:59

Das Softwareunternehmen Brainpower N.V. (WKN: 553169<BPW.FSE>), nach eigenen Angaben einer der weltweit führenden Anbieter von Finanz-Software, hat heute die Ergebnisse für das zweite Quartal veröffentlicht.

Wie es heißt, konnte der Umsatz um sechs Prozent auf 1,9 Mio. Euro gesteigert werden. Aber auch das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) konnte im fünften Quartal in Folge verbessert werden und liegt nun bei –1,7 Mio. Euro.

Durch das Kostensenkungsprogramm, dass derzeit durchgeführt wird, will das Unternehmen 2,5 Mio. Euro pro Jahr zusätzlich sparen. Aus diesem Grund ist man bei Brainpower auch zuversichtlich, bis Ende 2002 ein ausgeglichenes EBITDA zu erreichen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...