BNP hat durch Zukauf nun 95 Prozent an ConSors

Donnerstag, 8. August 2002 15:53

Die französische Großbank BNP Paribas SA (Paris: 5704<PBNP.PSE>, WKN: 887771<BNP.FSE>) hat heute mitgeteilt, dass man den Online-Broker ConSors (WKN: 542700<CSO.FSE>) nun komplett übernommen habe. So konnte die Bank am Dienstag über die Börse weitere 66.261 Aktien erwerben und hat nun einen Anteil von 95,05 Prozent an ConSors, ehemals ein Tochterunternehmen der Schmidt-Bank.

So sagte eine Sprecherin von BNP heute, dass man die Aktien zu einem durchschnittlichen Preis von 12,4 Euro erworben habe. Der getätigte Anteilskauf entspreche einem Anteil von 0,14 Prozent am Grundkapital bzw. den Stimmrechten des Discount-Brokers.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...