BMC Software: Gewinn steigt um 300 Prozent

Donnerstag, 8. Juni 2006 00:00

HOUSTON - Der US-Softwarehersteller BMC Software (NYSE: BMC<BMC.NYS>, WKN: 875716<BMS.FSE>) kann dank niedriger Kosten seinen Gewinn signifikant steigern und die Gewinnerwartungen der Analysten deutlich übertreffen.

So meldet BMC für das abschließende vierte Fiskalquartal 2006 einen Umsatzanstieg auf 408 Mio. US-Dollar, was einem Zuwachs von drei Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Die für Softwarefirmen wichtigen Lizenzerlöse schwanden allerdings um elf Prozent auf 173 Mio. Dollar. Der Gewinn legte um 300 Prozent auf 66 Mio. US-Dollar oder 31 US-Cent je Aktie zu. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen ergibt sich ein operativer Gewinn von 76 Mio. Dollar oder 35 US-Cent je Aktie, womit BMC die Analystenerwartungen übertreffen konnte.

An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit Einnahmen von 400,4 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 29 US-Cent je Aktie kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...