Blockbuster legt sich auf Blu-ray fest

Montag, 18. Juni 2007 00:00

DALLAS - Der führende amerikanische Video- und DVD-Verleihservice Blockbuster (NYSE: BBI, WKN: 924821) will ab Mitte Juli in 1.450 seiner Niederlassungen nur noch DVDs im Blu-ray Format anbieten. Damit erhält das Konkurrenzformat HD DVD einen herben Dämpfer.

In 250 seiner rund 8.000 Läden will Blockbuster auch künftig weiterhin beide DVD-Formate unterstützen. Mit der Entscheidung will das Unternehmen sich dem Willen der Kunden beugen. Die Kundennachfrage nach Blu-ray DVDs habe das Verleihgeschäft von HD DVD Formaten „signifikant“ übertroffen, heißt es bei Blockbuster.

Durch die Entscheidung zu Gunsten von Blu-ray will Blockbuster sicherstellen, dass man genügend Blu-ray-Titel auf Lager hat. Zwar stehe noch nicht fest, welcher DVD-Standard sich letztendlich durchsetzen wird, jedoch wolle man den Markt und die Kundenwünsche weiterhin genau beobachten, heißt es bei Blockbuster.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...