BlackBerry 10: RIMs letzte Chance Apple, Samsung und Nokia herauszufordern

Kanadier wollen mit BB10 nochmal durchstarten

Mittwoch, 30. Januar 2013 10:20
RIM_new.gif

EL SEGUNDO (IT-Times) - Die bevorstehende Markteinführung der neuen BlackBerry 10 Plattform dürfte wohl die letzte Chance für den kanadischen Smartphone-Hersteller Research In Motion (RIM) sein, um sich als drittgrößtes Ökosystem hinter Apple und Samsung, aber noch vor Nokia zu etablieren, glauben die Marktforscher aus dem Hause IHS iSuppli.

Die BlackBerry 10 Plattform dürfte Research In Motions (RIM) (Nasdaq: RIMM, WKN: 909607) letzte, aber auch beste Chance sein, einen ernsthaften Smartphone-Konkurrenten zu schaffen, glaubt IHS-Analyst Ian Fogg. Samsung und Apple kontrollierten zuletzt rund 50 Prozent des weltweiten Smartphone-Marktes. Googles Android und Apples iOS System dominierten in 2012 rund 90 Prozent des Smartphone-Betriebssystem-Marktes, so die Analysten.

Meldung gespeichert unter: BlackBerry

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...