Black Friday für Chipwerte

Freitag, 7. Juni 2002 17:27

Die Aktien der Chiphersteller büßten am Freitag einiges an Wert ein. Schuld war die Warnung des amerikanischen Halbleiterunternehmens Intel (Nasdaq: INTC<INTC.NAS>; WKN: 855681<INL.ETR>).

Intel hatte am Donnerstag Abend gewarnt, dass der Umsatz im zweiten Quartal niedriger ausfallen werde als erwartet. Die Umsatzprognose wurde von 6,4 bis 7 Mrd. Dollar auf 6,2 bis 6,5 Mrd. Dollar nach unten korrigiert. Intel erwartet jedoch nach wie vor eine besseres Geschäft in der zweiten Jahreshälfte. Im Handelsverlauf an der Nasdaq verloren die Aktien am Freitag bis zu 18,7 Prozent ihres Wertes.

RF Micro Devices (Nasdaq: RFMD<RFMD.NAS>; WKN: 907250<RFM.FSE>) warnte ebenfalls am Donnerstag Abend. Der Gewinn des Herstellers von integrierten Funkschaltkreisen für Mobilgeräte wird niedriger ausfallen als erwartet. Die Aktien verloren am Freitag in Frankfurt knapp über ein Drittel an Wert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...