Beta Systems Software profitiert von Einmaleffekt - operatives Minus

Donnerstag, 31. März 2011 13:12
Beta Systems

BERLIN (IT-Times)  - Die Beta Systems Software AG musste 2010 eine rückläufige Umsatzentwicklung hinnehmen. Trotz hoher Veräußerungsgewinne fiel auch das Nettoergebnis des deutschen Softwarehauses gegenüber dem Vorjahr zurück.

So gaben die Umsatzerlöse der Beta Systems Software AG (WKN: 522440) gegenüber 2009 von 52,26 Mio. auf 47,64 Mio. Euro nach. Mit minus 3,54 Mio. Euro lag das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) im Verlustbereich, nachdem Beta Systems ein Jahr zuvor noch ein operatives Plus von 2,37 Mio. Euro gemeldet hatte. Hohe Veräußerungsgewinne aus dem Verkauf des Geschäftsbereiches Enterprise Content Management (ECM) hievten das Nettoergebnis mit 0,81 Mio. Euro (2009: 1,24 Mio. Euro) trotzdem über die Gewinnschwelle. Entsprechend gab das Ergebnis je Aktie von 0,09 auf 0,06 Euro nach. Mit 67.000 Euro fiel der operative Cash-Flow 2010 gerade noch positiv aus (2009: minus 3,12 Mio. Euro).

Meldung gespeichert unter: Beta Systems

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...