BenQ: Auslagerung der Mobilfunkfertigung?

Mittwoch, 20. September 2006 00:00

MÜNCHEN - BenQ Mobile plant, nach Presseberichten, die Mobilfunkproduktion auszulagern. Vor rund einem Jahr hatte BenQ Mobile erst die Mobilfunksparte der Siemens AG (WKN: 723610<SIE.FSE>) übernommen.

Laut einem bisher unbestätigten Bericht des Manager Magazins seien sowohl der US-Auftragsproduzent Jabil Circuit wie auch der taiwanesische Produzent Foxconn im Gespräch. Beide Unternehmen sollen seit rund zwei Monaten Verhandlungen mit BenQ Mobile führen. Laut eines Sprechers von BenQ Mobile handele es sich bei dieser Meldung aber um ein Gerücht. Eine Stellungnahme zur Zukunft der Mobilfunk-Unit des Unternehmens lehnte er allerdings ab.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...