Bell Microproducts in schwierigem Fahrwasser

Dienstag, 11. Juni 2002 17:44

Bell Microproducts (Nasdaq: BELM<BELM.NAS>; WKN: 893253<BL2.FSE>): Der amerikanische Produzent von Speicherchips und anderen Computerkomponenten, Bell Microproducts mit Sitz in Florida, ist aufgrund des schwierigen Marktumfeldes heruntergestuft worden, weshalb die Bell-Aktie momentan deutlich an Wert verliert.

Die Analysten aus dem Hause Salomon Smith Barney nahmen ihre Bewertung des Unternehmens von ehemals Outerperform auf Neutral zurück. Weiterhin stuften sie das Kurspotential des Papiers für die nächsten zwölf Monate wesentlich geringer ein. Trauten sie der Aktie ursprünglich noch ein Potential von bis zu 15 Dollar zu, setzen sie nun nur noch neun Dollar als Ziel an. Begründet wurde diese Bewertung des Unternehmens und seiner Aktie mit dem schwierigen Marktumfeld, das Bell in den kommenden Monaten vor allem in Europa zu schaffen machen wird.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...