Belgacom-Rivale drängt an die Börse

Freitag, 23. September 2005 15:54

BRÜSSEL - Der belgische Kabelnetzbetreiber Telenet drängt an die Börse. Bereits im Oktober diesen Jahres will der schärfste Rivale von Telekommunikations-Platzhirsch Belgacom (WKN: A0B9FU<BX7.FSE>) neue Aktien ausgeben und so 300 Mio. Euro in die Kassen spülen.

Das Geld soll allerdings genutzt werden, um die Schulden in Höhe von 1,5 Mrd. Euro abzubauen. Wachsen tue das Unternehmen von selbst, sagte dessen Chef Duco Sickinghe. Auch seien keine Übernahmen geplant. Der Wert von Telenet wird auf rund 2,8 Mrd. Euro geschätzt. Neben dem Kerngeschäft werden vermehrt Triple-Play-Angebote auf den Markt gebracht. Diese enthalten neben Fernsehen auch Internet und Telefonie. Zukünftig sollen auch Mobilfunkdienste im Portfolio sein. Hierdurch wird der Kampf mit Belgacom, das seinerseits IP-TV plant, deutlich verschärft.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...