Bei Toshiba stehen die Bänder still

Montag, 29. Dezember 2008 11:23
Toshiba

TOKIO - Die japanische Toshiba (WKN: 853676) hatte bereits zu Beginn des Monats bekannt gegeben, dass die Produktion in zwei Fabriken für neun Tage eingestellt werden soll (IT-Times berichtete). Nun wird aus den neun Tagen eine deutlich längere Zeit: Die Bänder sollen ein halbes Jahr lang still stehen, da die Nachfrage nach Mikrochips so stark gesunken sei, dass sich eine aktuell weiter geführte Produktion nicht lohnen würde.

Zudem soll die Fertigung von zwei Produktionsstätten, die in 2010 den Betrieb aufnehmen sollten, verzögert werden. Es wird auch gemutmaßt, dass Toshiba mehr als die ursprünglich geplanten 700 Mitarbeiter in den Chipfabriken entlassen wird. Ein weiterer Schritt zur Kosteneinsparung wird in der Reduktion der Management-Gehälter gesehen. Dabei ist Toshiba guter Hoffnung, dass die Nachfrage nach Mikrochips spätestens in 2010 wieder anziehen wird.

Meldung gespeichert unter: Toshiba

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...