Bei Telstra werden Services erneut überprüft

Freitag, 16. August 2002 09:06

Die australische Regierung hat heute mitgeteilt, dass man vor dem langfristig bevorstehenden Anteilsverkauf von 50,1 Prozent an dem größten Telekomunternehmen des Landes, der Telstra Corp. (NYSE: TLS<TLS.NYS>, WKN: 909947<TSTA.FSE>), dessen ländliche Serviceleistungen erneut überprüfen will. Der Wert dieses Anteilspakets wird auf rund 35 Mrd. australische Dollar (19 Mrd. USD) geschätzt. Premierminister John Howard hatte schon vor einiger Zeit angekündigt, dass die Regierung das Paket nach Juni 2003 veräußern will.

Der zuständige Minister für Kommunikation, Richard Alston, berichtete weiter, dass der Baumwollfarmer und Geschäftsmann Dick Estens der Prüfungskommission vorstehen wird. Am 8. November will dieser dann einen Schlussbericht über die Ergebnisse vorlegen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...