Bei Siebel geht die Angst um

Freitag, 27. Mai 2005 12:23

SAN MATEO (KALIFORNIEN) - Psychologie kann den Markt sehr beeinflussen. Bei dem US-Softwareunternehmen Siebel Systems Inc. (Nasdaq: SEBL<SEBL.NAS>, WKN: 901645<SST.FSE>) hingegen sind die Mitarbeiter zur Zeit psychisch belastet. Seit Wochen kursieren Übernahmegerüchte, gestern wurde ein Plan zur Haltung des Personals erarbeitet, um die Belegschaft zu beruhigen.

Wie das Unternehmen der US-Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission) meldete, umfasst dieser Plan 5.260 Mitarbeiter - fast das gesamte Personal. Hier sind verschiedene Modelle wie Lohnfortzahlungen oder Abfindungen vereinbart worden. Die Unsicherheit über die Zukunft des Unternehmens verringere die Produktivität der Belegschaft. Man ziele jedoch weiterhin darauf ab, dass Siebel wachse und Profite mache.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...