Bei Shin Satellite legt Gewinn um 14 Prozent zu

Donnerstag, 8. August 2002 16:52

Der thailändische Satelliten-Operator Shin Satellite (Thailand: SATTEL, WKN: 892706<HI6.BER>), von der Familie des Premierministers Thaksin Shinawatra kontrolliert, teilte heute mit, dass der Gewinn im zweiten Quartal um 14 Prozent zulegen konnte, nachdem Zinsausgaben um nahezu ein Drittel zurückgegangen waren.

So stieg das Nettoeinkommen von 363,2 Mio. Baht oder 0,83 Baht pro Aktie auf 414,4 Mio. Baht (9,8 Mio. USD) oder 0,95 Baht pro Aktie. Der Umsatz reduzierte sich dagegen um 1,5 Prozent auf 1,22 Mrd. Baht. Die Kosten für Zinsabgaben fielen um 28 Prozent auf 68 Mio. Baht.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...