Bei Hana weniger Gewinn aufgrund gestiegener Kosten

Mittwoch, 14. August 2002 10:16

Das in Thailand ansässige Chipmontage-Unternehmen Hana Microelectronics (Thailand: HANA, WKN: 886863<HAA.FSE>) hat heute berichtet, dass der Gewinn im zweiten Quartal um rund ein Drittel gesunken sei. Grund sind wohl gestiegene Ausgaben und ein Verlust, der in einem getätigten Investment zu verzeichnen ist. Hierbei handelt es sich wohl um eine Beteiligung an dem Hongkonger Unternehmen Advanced Interconnect Technologies.

So fiel das Nettoeinkommen von 209 Mio. Baht oder 1,36 Baht pro Aktie im Vorjahreszeitraum auf nun 138 Mio. Baht (3,3 Mio. USD) oder 0,9 Baht pro Aktie. Die Umsätze konnten hingegen von 1,79 Mrd. Baht auf 2,03 Mio. Baht zulegen. Negativ zu vermelden ist vor allem, dass die Ausgaben um rund 20 Prozent auf nun 1,9 Mrd. Baht anstiegen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...