BEA Systems sieht Gewinne im Plan

Dienstag, 3. August 2004 09:05

Der US-Server- und Softwarespezialist BEA Systems (Nasdaq: BEAS<BEAS.NAS>, WKN: 906523<BEA.FSE>) wird im vergangenen zweiten Quartal 2004 etwas niedrigere Umsatzerlöse ausweisen als von Analysten erwartet. Dennoch sieht das Unternehmen die Gewinnentwicklung innerhalb des Konzerns im Plan.

So rechnet die im kalifornischen San Jose ansässige BEA Systems für das abgelaufene zweite Quartal 2004 mit Einnahmen von 260 bis 263 Mio. US-Dollar, wobei mit einem Nettogewinn von sieben bis acht US-Cent je Anteil zu rechnen ist. Die für Softwarefirmen so wichtigen Lizenzerlöse werden sich demnach zwischen 115 und 117 Mio. Dollar bewegen. Detaillierte Zahlen will das Unternehmen im Rahmen einer Quartalspressekonferenz am 12. August vorlegen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...