BEA Systems mit Umsatzwarnung

Mittwoch, 2. Mai 2007 00:00

SAN JOSE - Der US-Softwarespezialist BEA Systems Inc (Nasdaq: BEAS<BEAS.NAS>, WKN: 906523<BEA.FSE>) kündigte mit einer Umsatzwarnung die Geschäftszahlen für das erste Quartal 2007 an. Die Zahlen sollen am 16. Mai veröffentlicht werden.

Nach eigenen Angaben werde das Unternehmen die Erwartungen für das erste Quartal verfehlen. Laut den vorläufigen Zahlen beliefen sich die Einnahmen auf 342 Mio. bis 347 Mio. US-Dollar. Erst im Februar 2007 waren 354 Mio. bis 360 Mio. Dollar angepeilt worden. Marktbeobachter waren zuletzt von 357 Mio. Dollar ausgegangen. BEA Systems führte verzögerte Geschäftsabschlüsse sowie eine Umorganisation im Verkaufsbereich als Gründe für die schwächeren Zahlen an. Neben Einbußen bei den Lizenzumsätzen, statt den erwarteten 132 Mio. Dollar wurden gerade einmal 111 Mio. bis 116. Mio. Dollar erwirtschaftet, übt auch die drohende Übernahme durch Oracle oder HP Druck auf die Zahlen aus. Gewinnprognosen blieben derweil aus.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...