BEA startet Produktoffensive

Dienstag, 29. Mai 2007 00:00

NEW YORK - Der US-Server- und Softwarespezialist BEA Systems (Nasdaq: BEAS<BEAS.NAS>, WKN: 906523<BEA.FSE>) hat mit dem BEA WebLogic Event Server ein neues Produkt vorgestellt, dass C und C++ Werkzeuge durch Java-basierte Versionen ersetzen soll.

Der von BEA vorgestellte Event Server soll Echtzeit-Analysen ermöglichen und große Mengen an Datenvolumen verarbeiten können. So könne der Event-Server bis zu 50.000 Ereignisse pro Sekunde verarbeiten, heißt es bei dem Unternehmen. Die Software soll beispielsweise Fluggesellschaften ermöglichen, Auswirkungen von Wetterbedingungen auf dem aktuellen Flugplan zu berechnen und so eventuelle Verzögerungen einzuplanen. Der Server könne auch dazu eingesetzt werden, um große Firmennetze zu überwachen und je nach Nachfrage entsprechend mehr Speicherplatz für Anwendungen vorhalten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...