Basler rechnet mit Wachstum - Rendite könnte jedoch sinken

Industrie-Kameras

Donnerstag, 28. März 2013 15:45
Basler

AHRENSBURG (IT-Times) - Die Basler AG rechnet für das Geschäftsjahr 2013 mit einem Anstieg der Umsatzerlöse. Bei der Vorsteuerrendite will der Hersteller von Kameras für Anwendungen in Industrie und Videoüberwachung allerdings höchstens den Vorjahreswert erreichen.

Wie bereits vorab gemeldet, verbuchte die Basler AG (WKN: 510200) im abgelaufenen Geschäftsjahr 2012 mit 55,9 Mio. Euro (plus 1,0 Prozent) einen Umsatz etwa auf Vorjahresniveau. Gegenüber 2011 verbesserte sich das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) um 22 Prozent und erreichte einen Wert von 8,3 Mio. Euro. Unter dem Strich stand 2012 ein Nettoergebnis von 4,1 Mio. Euro oder 1,21 Euro je Aktie. (2011: 4,2 Mio. Euro oder 1,21 Euro je Aktie).

Meldung gespeichert unter: Basler

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...