Balda veräußert drei Werke

Montag, 26. Februar 2007 00:00

BAD OEYNHAUSEN - Wie die Balda AG (WKN: 521510<BAD.FSE>), ein Mobilfunkzulieferer, heute mitteilte, hat das Unternehmen die Balda-Heinze GmbH & Co. KG und die HeRo Galvanotechnik GmbH, beide mit Sitz in Herford (Nordrhein-Westfalen), sowie die Sächsische Metall- und Kunststoffveredelungs GmbH (SMK) in Oberlungwitz (Sachsen) an die Hanse Industriekapital-Beteiligungs-GmbH (HanseIK) verkauft.

Der Kaufpreis beträgt 7,5 Mio. Euro und entspricht damit laut Unternehmensangaben den Erwartungen. Weitere vier Mio. Euro erzielt das Unternehmen aus der Ablösung von Konzernverbindlichkeiten durch den Käufer, so dass die Balda AG insgesamt 11,5 Mio. Euro erhält.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...