Balda unter Margendruck

Mittwoch, 26. Juli 2006 00:00

BAD OEYNHAUSEN - Die Balda AG (WKN: 521510<BAD.FSE>) meldete heute die Ergebnisse für das zweite Quartal und das erste Halbjahr 2006. Der Kunststoffkomponentenhersteller konnte einen Umsatzanstieg bekannt geben.

Der Umsatz des zweiten Quartals sank im Vergleich zum Vorjahr um 4,1 Prozent auf 93,5 Mio. Euro. Das EBIT (Gewinn vor Zinsen und Steuern) lag bei 3,8 Mio. Euro, im Vorjahr waren es 13,9 Mio. Euro.

Im ersten Halbjahr 2006 konnte ein Umsatzanstieg um 4,4 Prozent auf 186,3 Mio. Euro verzeichnet werden. Das EBIT belief sich auf 11,1 Mio. Euro und lag damit um 54,6 Prozent unter dem Vorjahreswert. Es wurde ein Überschuss von 5,9 Mio. Euro ausgewiesen (2005: 14,5 Mio. Euro). Dies entspricht einem Ergebnis je Aktie von 14,7 Cent, im Vorjahr waren es 36,4 Cent. Der operative Cash Flow erhöhte sich um 2,2 Mio. Euro auf 19 Mio. Euro, die Eigenkapitalquote wuchs von 49,1 Prozent auf 51,4 Prozent.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...