Balda steigt in Metallkomponenten-Fertigung ein

Freitag, 18. August 2006 00:00

BAD OEYNHAUSEN - Die Balda AG (WKN: 521510<BAD.FSE>) baut das Geschäft derzeit deutlich aus. Heute gab das Unternehmen bekannt, mit der taiwanesischen Gesellschaft AVY ein Joint Venture zur Herstellung von Metallstanz- und Aluminium / Magnesium-Druckgussteilen für Mobiltelefone gegründet zu haben.

Damit ergänzt Balda das eigene Portfolio um eine wichtige Komponente. Das Unternehmen generiert einen Großteil des Umsatzes mit der Infocom-Sparte, die in der Hauptsache Kunststoffgehäuse für Mobiltelefone entwickelt. Kritiker hatten in der Vergangenheit argumentiert, dass Balda nicht auf dem wachstumsträchtigen Markt für Metallgehäuse vertreten sei. Diese Portfoliolücke scheint nun geschlossen.

AVY gehört zur ABICO-Gruppe und produziert an den chinesischen Standorten Suzhou und Dongguan bereits Metallgehäuseteile für Digital-Kameras. Der heute unterzeichnete Vertrag sichert Balda 60 Prozent der Anteile am neuen Joint Venture mit einem Stammkapital von 100.000 US-Dollar. Vertragspartner ist die Balda-Holdinggesellschaft in Singapur. Die Taiwanesen brächten laut Vorstandschef Joachim Gut die Erfahrung aus dem Kamera-Bereich mit und verfügten bereits über entsprechende Produktionsanlagen sowie Geschäftsbeziehungen zu allen wesentlichen japanischen und koreanischen Kameraherstellern, z.B. Samsung und Canon. Zudem sei die räumliche Nähe der Produktion im chinesischen Suzhou ein logistischer Vorteil. Balda betreibt dort bereits seit 2001 einen eigenen Fertigungsstandort.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...