Baidu.com: Profitiert Google vom Pharma-Skandal?

Freitag, 6. Februar 2009 17:22
Baidu Unternehmenslogo

PEKING - Am Mittwoch noch hieß es, Baidu.com (WKN: A0F5DE) dränge mit einem eigenen E-Commerce-Dienst auf den japanischen Markt. Jetzt wird Chinas Suchmaschinen-Riese erneut vom Pharma-Skandal eingeholt.

Wie der US-Nachrichtendienst Bloomberg berichtete, gefährde der Skandal um Werbeanzeigen für gefälschte Präparate nun sogar die Spitzenposition von Baidu.com auf dem chinesischen Markt. Der Traffic sei seit den Fernsehberichten des chinesischen Staatsfernsehens im November rückläufig, hieß es. Als lachender Dritter soll Wettbewerber Google aus der Geschichte herausgehen. Baidu habe die Zweifel noch immer nicht ganz beseitigen können. Google hingegen profitierte von seinem Saubermann-Image, so Presseberichte.

Meldung gespeichert unter: Baidu

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...