Baidu zieht es nach Großbritannien

Internet-Suche

Donnerstag, 14. März 2013 17:01
Baidu Unternehmenslogo

BEIJING (IT-Times) - Baidu bemüht sich um Partnerschaften in Übersee. Chinas führende Suchmaschine will britische Werbepartner gewinnen, um die derzeitige Wachstumsschwäche auf dem Heimatmarkt auszugleichen.

Um seinen Umsatz zu diversifizieren will der chinesische Internetkonzern in Zukunft britischen Unternehmen ermöglichen die volle Palette seiner Services als Plattform für Werbung zu nutzen. Man will Marken aus Übersee ermöglichen, an den Wachstumsraten des chinesischen Marktes teilhaben zu können, so Baidu. Zunächst werden insbesondere britische Firmen angesprochen, um im nächsten Schritt auch andere Unternehmen auf den chinesischen Markt zu locken. Derzeit hat Baidu einen Anteil von 72 Prozent am chinesischen Suchmaschinen-Markt und kann Werbetreibenden eine entsprechend hohe Reichweite bieten.

Meldung gespeichert unter: Baidu

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...