Baidu wehrt sich gegen Spionage-Gerüchte

Internet-Suchmaschinen

Freitag, 27. Dezember 2013 11:11
Baidu Unternehmenslogo

BEIJING (IT-Times) - Baidu weist die kursierenden Spionage-Vorwürfe aus Japan zurück. Dem chinesischen Internetkonzern und Suchmaschinenbetreiber wird vorgeworfen, die japanischen Nutzer mit einer eigenen Software zu überwachen.

Die japanische Regierung hat die Bevölkerung gleich vor einer ganzen Reihe an Schreib-Software unter anderem aus den Häusern Baidu, Microsoft und Google gewarnt und darauf hingewiesen, dass die entsprechenden Programme zu Sicherheitsproblemen führen und Nutzerdaten an ausländische Server übermitteln. Regierungseinrichtungen und Ministerien wurden angewiesen, die genannte Software nicht weiter zu benutzen. In dem Hauptsitz der japanischen Regierung in Tokio wurde sogar gleich sämtliche Baidu Software von einigen verdächtigen PCs entfernt, wie der Nachrichtendienst Bloomberg berichtet. Bei den betroffenen Programmen handelt es sich jeweils um Sprach-Software, mit der man mit einer englischen Tastatur japanische Schriftzeichen erzeugen kann.

Meldung gespeichert unter: Baidu

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...