Baidu kämpft mit steigendem Wettbewerb - Wachstum lässt nach

Internetsuchmaschine

Dienstag, 5. Februar 2013 10:46
Baidu Unternehmenslogo

PEKING (IT-Times) - Die größte chinesische Suchmaschine, Baidu.com hatte bereits vor einem schwachen vierten Quartal 2012 gewarnt. Gestern Abend folgten die Jahresergebnisse. Der Konzern legte weiter zu, kämpft aber mit sinkenden Wachstumsraten im Zuge steigenden Wettbewerbs.

Der Umsatz für das vierte Quartal legte um 41,6 Prozent auf 6,335 Mrd. Renminbi (1,017 Mrd. US-Dollar) zu. Um 24,0 Prozent und folglich mit stark sinkenden Margen, kletterte der operative Gewinn im vierten Quartal. Er summierte sich in den Monaten zehn bis zwölf auf 457,1 Mio. Dollar. Netto verdiente Baidu im vierten Quartal 2012 448,7 Mio. Dollar oder 1,28 Dollar je Aktie. Ein Plus von 36,1 Prozent.

Für das Gesamtjahr ergibt sich bei Baidu Inc. (WKN: A0F5DE) ein Umsatz von 22,306 Mrd. Renminbi oder 3,58 Mrd. Dollar, ein Zuwachs von 53,8 Prozent. Auch beim operativen Gewinn sahen die Gesamtjahreszahlen etwas besser aus als im vierten Quartal, wenngleich auch hier die Margen sanken. Um 45,9 Prozent auf 1,774 Mrd. Dollar legte der operative Gewinn in 2012 zu. Auf plus 57,5 Prozent bezifferte sich hingegen der Nettogewinn für das Gesamtjahr. Er lag damit bei 1,678 Mrd. Dollar oder 4,79 Dollar je Aktie und kletterte schneller als der Umsatz.

Meldung gespeichert unter: Baidu

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...