Baidu-Gründer skeptisch zu den Börsenträumen chinesischer Unternehmen

Dienstag, 12. April 2011 16:32
Baidu Unternehmenslogo

BEIJING (IT-Times) - Robin Li, der Gründer des chinesischen Suchmaschinendienstes Baidu Inc., hat chinesische Internet-Unternehmen davor gewarnt, sich überstürzt für eine Börsenlistung in Übersee zu begeistern.

Li rechne im Jahr 2011 mit einem wahren Listungs-Rausch chinesischer Internet-Unternehmen. Wichtig sei es aber, sich daran zu erinnern, dass eine Börsenlistung in den USA nicht das Ende der Fahnenstange sei. Es sei lediglich ein weiterer Schritt in der Unternehmensentwicklung. Li vertrat die Ansicht, dass Unternehmen sich stärker auf die Entwicklung guter Produkte konzentrieren sollten, anstatt die Börsenlistung anzustreben. Die Unternehmen sollten sich nicht vom vermeidlich lockenden Wohlstand täuschen lassen, sagte Li gegenüber der Nachrichtenagentur Bloomberg.

Meldung gespeichert unter: Baidu

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...