Baidu geht ins Silicon Valley

Internet-Suchmaschinen

Montag, 19. Mai 2014 11:21
Baidu Unternehmenslogo

BEIJING (IT-Times) - Baidu klopft an Googles Haustür: Der chinesische Suchmaschinen-Primus will große Summen in die Hand nehmen und ein Forschungslabor im Silicon Valley einrichten.

Baidu Inc., das chinesische Google-Pendant, will demnach rund 300 Mio. US-Dollar für das neue R&D-Labor investieren. Rund 200 Beschäftigte soll die neue Einrichtung haben, die zu Forschungs- und Entwicklungszwecken installiert wird. Insbesondere wird es bei den Projekten um Bemühungen im Bereich der künstlichen Intelligenz und Deep-Learning gehen - Bereiche, in die auch die US-Prominenz um Google, Facebook und Microsoft investiert, wie das Wall Street Journal berichtet. Leiter des neuen Forschungszentrum im Silicon Valley wird Andrew Ng, bisher noch Leiter des Labors für künstliche Intelligenz an der Stanford Universität, der auch Google schon auf diesem Gebiet unterstützt hat.

Meldung gespeichert unter: Baidu

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...