Baidu.com und Mozilla arbeiten in China zusammen

Dienstag, 15. Januar 2008 12:16
Baidu Unternehmenslogo

In europäischen Ländern gehört er zu den beliebtesten Browsern, der Firefox. Doch nicht überall konnte sich der Open-Source-Browser durchsetzten. So berichtete die Business Week kürzlich, dass noch heute 95 Prozent aller Websites in China nur für Microsofts Internet Explorer optimiert werden.

Doch wie die Firefox-Gemeinde jetzt plant, will man den Browser auch in China bekannter machen. Beihilfe gibt dabei die größte chinesische Suchmaschine Baidu (Nasdaq: BIDU, WKN: A0F5DE), welche erst letzten Monat einen Vertrag mit Mozilla gefestigt hatte, welcher die Einbindung der Suchmaschine in den Firefox beinhaltet. Zudem plant die Mozilla Foundation seit Juli eine PR Kampagne, um möglichst viele chinesische Nutzer von Firefox zu überzeugen.

Meldung gespeichert unter: Baidu

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...