Baidu bringt internationale Videoinhalte nach China

Video-Streaming

Dienstag, 31. Dezember 2013 11:36
Baidu Unternehmenslogo

BEIJING (IT-Times) - Suchmaschinenbetreiber Baidu hat eine Kooperation mit dem Videoservice-Provider Viki geschlossen. Das Unternehmen mit Sitz in Singapur soll den Nutzern des chinesischen Google-Pendants Zugang auch zu nicht-chinesischen Inhalten ermöglichen.

Im Rahmen der Zusammenarbeit von Baidu mit Viki sollen den Kunden des Suchmaschinenbetreibers künftig Videoinhalte aus Ländern wie beispielsweise den USA, Großbritannien, Südkorea, Taiwan und Japan zur Verfügung stehen. Dem Videoservice-Provider bietet sich dafür der direkte Zugang zu den rund 237 Millionen Baidu-Nutzern, wie der Branchendienst ChinaTechNews berichtet. Im September 2013 wurde Viki von dem chinesischen E-Commerce-Unternehmen Rakuten für 200 Mio. US-Dollar aufgekauft und zählt aktuell etwa 26 Millionen Nutzer sowie zwei Milliarden Videoaufrufe pro Monat. Für das neue Jahr 2014 plant Viki außerdem die Eröffnung eines ersten Firmenstandorts in Shanghai/China.

Meldung gespeichert unter: Baidu

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...