Baidu, Alibaba & Co. machen Tencent zu schaffen

Internetportale

Mittwoch, 12. November 2014 16:46
Tencent Unternehmenslogo

SHENZHEN (IT-Times) - Tencent hat die Geschäftszahlen zum dritten Quartal 2014 bekannt gegeben. Der chinesische Internet-Konzern konnte den Erwartungen aufgrund steigender Personalkosten und massiver Investitionen nicht gerecht werden.

Im dritten Quartal 2014 konnte der WeChat-Betreiber Tencent seinen Umsatz um 28 Prozent auf 19,81 Mrd. Renminbi oder rund 3,22 Mrd. US-Dollar erhöhen. Das Umsatzwachstum verfehlte damit die hoch gesteckten Erwartungen und war so niedrig, wie seit sieben Jahren nicht mehr. Beim Nettoergebnis enttäuschte Tencent mit einer 46-prozentigen Steigerung auf 5,66 Mrd. ebenfalls. Die gesunkene Profitabilität resultiert aus den gestiegenen Investitionen im Bereich Mobile Apps sowie aus einer 45-prozentigen Erhöhung der Allgemein- und Verwaltungskosten. Insbesondere die Kosten im Bereich Forschung & Entwicklung sowie für Personal seien im vergangenen Quartal stark gestiegen, so Ma Huateng, CEO der Tencent Holdings.

Meldung gespeichert unter: Mobile

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...