Axel Springer kauft zweifach ein

Freitag, 9. März 2007 00:00

HAMBURG - Das Verlagshaus Axel Springer (WKN: 550135<SPR.FSE>) hat heute zwei Transaktionen gemeldet. Zum einen wurden die Anteile am Internetmedienhändler buecher.de GmbH & Co. KG aufgestockt. Außerdem wurden Autoportale in Tschechien übernommen.

Bei buecher.de hat Axel Springer gemeinsam mit den Partnern Holtzbrinck und Weltbild den bisherigen 25prozentigen Anteil der Deutschen Telekom zu jeweils gleichen Teilen übernommen. Damit erhöht sich die Beteiligung der Hamburger ebenso wie die der anderen Partner auf 33,3 Prozent. buecher.de ist nach Angaben des Verlags profitabel und kam im abgelaufenen Geschäftsjahr auf einen Umsatz von 28,3 Mio. Euro.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...