Avaya mit Umsatzwarnung und Stellenabbau

Montag, 11. März 2002 15:10

Der Telekom-Ausrüster und Lucent-Ableger Avaya (NYSE: AV<AV.NYS>, WKN: 564722<AVR.FSE>) warnt vor schwächeren Zahlen im abgelaufenen Quartal. Demnach wird das Unternehmen im Zuge der Wirtschaftsflaute in den USA in den vergangenen drei Monaten mit 1,24 bis 1,27 Mrd. Dollar weniger umsetzen, als ursprünglich prognostiziert. Im Vorfeld hatte das Avaya-Management mit Einnahmen von bis zu 1,35 Mrd. Dollar gerechnet. Auch der Nettoverlust wird in Folge der schwächeren Umsätze wachsen. Demnach rechnet das Unternehmen nunmehr mit einem Minus von sechs bis zehn Cents je Aktie, nachdem Avaya im Vorfeld mit einem Minus von lediglich acht Cents je Anteil gerechnet hatte.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...