Automatic Data Processing: Bei Gewinn und Umsatz zugelegt

Dienstag, 3. Februar 2009 17:46
Automatic Data Processing (ADP)

ROSELAND - Der US-amerikanische Anbieter von Softwarelösungen im Finanz- und Personalbereich, die Automatic Data Processing Inc. (Nasdaq: ADP, WKN: 850347), konnte im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres sowohl Umsatz als auch Ergebnis steigern.

Wie aus den heute veröffentlichten Zahlen für die Monate Oktober bis Dezember 2008 hervorgeht, erzielte ADP einen Quartalsumsatz von 2,20 Mrd. US-Dollar. Der Umsatz im Vergleichsquartal 2007 hatte bei 2,15 Mrd. US-Dollar gelegen. Der Umsatz aus dem Segment Employer Services stieg demnach von 1,56 Mrd. US-Dollar in 2007 auf 1,65 Mrd. US-Dollar in 2008. Ebenfalls positiv entwickelte sich der Umsatz aus dem Bereich PEO Services. Hier erwirtschaftete ADP einen Umsatz von 285 Mio. US-Dollar (2007: 251 Mio. US-Dollar). Rückläufig hingegen waren die Erlöse aus dem Geschäft Dealer Services. Anstelle der 347 Mio. US-Dollar des Vergleichsquartals setzte ADP im zweiten Quartal 2008 343 Mio. US-Dollar um.

Meldung gespeichert unter: Automatic Data Processing (ADP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...